Home
 Kontakt / Anfahrt
 Fotogalerie /
 Veranstaltungen
 Seiten der Gemeinde
Seite des Bürgermeisters
Gemeinderäte
Gemeinde-Mitarbeiter
Gemeinde-Arbeitskreise
Bürger-Service/Formulare
Gemeindenachrichten
Dorferneuerung
Sitzungsprotokolle
Befragung Analysebericht
Leitbild Orth/D.
Energieleitbild Orth/D.
Open Government
  / Downloads
Katastrophen-Infos
Baufortschritt
VERANSTALTUNGSORTH
MEIERHOF
Projekt Wendeltreppe
schlossORTH
 schlossORTH
 Kultur &
 Sehenswürdigkeiten
 Veranstaltungen
 Adressen
 Bildungs- und
 Betreuungseinrichtungen
 Diverses
 Tourismus-Information
 – alles auf einen Blick
 Über diese Seite
links altes Gemälde vom Schloss, rechts aktuelles Foto
 

Dorferneuerungsverein Orth an der Donau

Um in die NÖ Landesaktion Dorferneuerung aufgenommen zu werden und finanzielle Unterstürzung zu erhalten, ist die Gründung eines Dorferneuerungsvereines Voraussetzung!

Die Idee der Dorferneuerung entstand im Jahre 1984, wobei vier Testorte an der Aktion teilnahmen. Bereits 1985 nahmen 52 Orte an dieser Aktion teil, im Jahr 2000 waren es schon 529 Orte.

Was will die Dorferneuerung in Niederösterreich?

Sie will die Bewohner des ländlichen Raumes ermutigen, Mitverantwortung für ihren unmittelbaren Lebensraum zu übernehmen und an dessen Gestaltung und Entwicklung gemeinsam aktiv mitzuarbeiten; die entsprechenden Fähigkeiten der Menschen sollen gefördert werden. Eine funktionsfähige Wohn-, Wirtschafts- und Sozialstruktur soll geschaffen, die kulturellen Stärken sollen gefördert, ein verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen soll gestärkt und das Erscheinungsbild der Dörfer durch eine regionale Baukultur erhalten und wiederhergestellt werden.
Insgesamt soll eine enge Vernetzung mit den anderen Maßnahmen des ländlichen Raumes erreicht werden.

Die Ziele

Kurz zusammengefasst lauten die Ziele der Dorferneuerung:

  • Steigerung der Lebensqualität (wahrnehmbare Umwelt, zwischenmenschliche Beziehungen, Arbeitsplatzsituation)
  • Hebung des Gemeinschaftsdenkens (mehr Gemeinsamkeit, gemeinsame Aktionen, Identifikation mit dem Ort).
  • Steigerung des Verantwortungsbewusstseins über die eigenen vier Wände hinaus.

Um in die NÖ Landesaktion aufgenommen zu werden und finanzielle Unterstützung zu erhalten, ist die Gründung eines Dorferneuerungsvereines unbedingte Voraussetzung.

Daher fand am 14. Mai 2002 unter der Leitung von Bgm. Johann Mayer eine Sitzung statt, an der zahlreiche Mitglieder des Gemeinderates, Arbeitskreisleiter, sowie zwei Vertreter der Aktion Dorferneuerung teilgenommen haben; nach dem prinzipiellen Beschluss, die Gründung des Dorferneuerungsvereines Orth an der Donau in die Wege zu leiten, wurde die Satzung des Vereines festgelegt und folgende Personen als Proponentenkomitee für die Vereinsgründung bestellt: Josef Zirnsak, GR Friedrich Freundorfer, Doris Holler-Bruckner, Günther Mayer, Franz Krammer und Mag. Sabine Bergauer.

Das Proponentenkomitee hat den Antrag auf Genehmigung des Dorferneuerungsvereines Orth an der Donau unverzüglich bei der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf eingebracht, welcher bereits positiv erledigt wurde.

Vorstand / Dorferneuerungsverein neu ab 7/2015:

Obfrau Mag.a Sabine Hofireck
Obmann-Stv. Andreas Kriegl
Kassier Franz Prem
Kassier Stv. Josef Zihr
Schriftführerin Monika Schuecker
Schriftführerin Stv. Doris Holler-Bruckner

Bisher waren alle Leiter der Arbeitskreise Beisitzer. Neue Vorgangsweise. Die Beisitzer werden im Anlassfall kooptiert.

Alle OrtherInnen sind herzlich eingeladen, dem Dorferneuerungsverein beizutreten und damit unser Orth zu fördern. Infos unter: info@orth.at, oder Tel: Marktgemeinde Orth: 02212/22 08.

Infos auch unter: www.dorf-stadterneuerung.at

Weitere Mitarbeiter sind gerne gesehen

Je mehr Orther BürgerInnen dem Dorferneuerungsverein beitreten (der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 5,- EURO im Jahr) oder – noch besser – im Verein mitarbeiten, desto besser wird die zukünftige Vereinstätigkeit gelingen. Alle sind daher herzlich eingeladen, mit ihrem Interesse den Dorferneurungsverein und damit unser Orth zu unterstützen und zu stärken.

Für allfällige Auskünfte stehen die Mitglieder des Proponentenkomitees und Mag. Franz Kratschinger im Gemeindeamt zur Verfügung.