Home
 Kontakt / Anfahrt
 Fotogalerie /
 Veranstaltungen
 Seiten der Gemeinde
Seite des Bürgermeisters
Gemeinderäte
Gemeinde-Mitarbeiter
Gemeinde-Arbeitskreise
Bürger-Service/Formulare
Gemeindenachrichten
Dorferneuerung
Sitzungsprotokolle
Befragung Analysebericht
Leitbild Orth/D.
Energieleitbild Orth/D.
Open Government
  / Downloads
Katastrophen-Infos
Projekt Wendeltreppe
schlossORTH
 schlossORTH
 Kultur &
 Sehenswürdigkeiten
 Veranstaltungen
 Adressen
 Bildungs- und
 Betreuungseinrichtungen
 Diverses
 Tourismus-Information
 – alles auf einen Blick
 Über diese Seite
Panorama von Orth

Die Seite
des Bürgermeisters

Ich möchte Sie auf der Homepage von Orth an der Donau recht herzlich begrüßen.

Unsere Homepage soll Sie über die Ortschaft und ihre nächste Umgebung informieren sowie einen kleinen Überblick über die Infrastruktur geben. 

Johann Mayer, Bürgermeister

 

Orth an der Donau wurde 865 erstmals urkundlich erwähnt. Jedoch beweisen archäologische Funde, dass es bereits in der Steinzeit besiedelt war. Die größte Bedeutung erlangte Orth im Mittelalter, an der Schwelle zur Neuzeit. Noch heute zeugen die vier mächtigen Türme des wehrhaften Wasserschlosses von dessen einstiger Bedeutung.

Heute findet man einen liebenswerten Ort vor, mit über 2000 Einwohnern, der zeitgemäßen Standard, ein beachtliches Einkaufsangebot, eine vielfältige Gastronomie und Arbeitsplätze bietet und der ein wahres Naturparadies ist. Orth liegt nur wenige Kilometer von Wien entfernt, im Herzen des Nationalparks Donau-Auen, im Süden des Marchfeldes. Hier ist die Kornkammer Österreichs, aber auch der Gemüseanbau wird vielfach betrieben.

Eine abwechslungsreiche Landschaft und ein mildes Klima geben der Gegend hier im Osten Österreichs ein besonderes Flair.

Die Donau-Auen sind eine einmalige, unberührte Naturlandschaft vor den Toren Wiens. "Die grüne Wildnis am Strom" bietet zu jeder Jahreszeit ein beeindruckendes Naturschauspiel und viele Wanderwege laden zu unvergesslichen Spaziergängen ein. Der Donaustrom zeigt sich gerade in Orth von seiner prächtigsten Seite.

Viel Vergnügen auf der Website von Orth an der Donau wünscht Ihnen

Ihr Johann Mayer
 

Auszug aus den letzten Gemeindenachrichten (1. Quartal 2022)

Liebe Ortherinnen und Orther !

Das Osterfest steht vor der Tür und in vielen Gärten wird bereits der Frühjahrsputz durchgeführt. Aber nicht nur in den Gärten, auch vor den Häusern wird von einigen vorbildlich gereinigt. Unsere neue Kehrmaschine, die im vergangenen Jahr angekauft wurde, bewährt sich sehr gut und wir hoffen, die Unkrautproblematik im öffentlichen Bereich damit in den Griff zu bekommen. Trotzdem ist auch ihre Mithilfe nötig. Gerade heuer – im Jahr der NÖ Landesausstellung – sollten wir auf unser Ort(h)sbild besonders achten.

Die vorhin erwähnte Landesausstellung wurde bereits am 25. März durch unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet. Im Schloss Marchegg, welches sehr schön renoviert und ausgebaut wurde, gibt es eine sehr interessante Ausstellung zu sehen, welche auch viel Wissenswertes über unsere Region beinhaltet. Die Landesausstellung ist jedoch nicht auf Marchegg beschränkt, sondern umfasst die gesamte Region Marchfeld und die angrenzende Slowakei, die durch eine zusätzliche Brücke bequem zu erreichen ist.

Auch Orth ist mit dem schlossORTH NationalparkZentrum eingebunden. Wir als Marktgemeinde Orth bringen uns mit unserem museum ORTH ein. Eine kulturelle Besonderheit ist natürlich die Wendeltreppe von schloss ORTH. Die Region Marchfeld erwartet sich viele Gäste aus Nah und Fern und dadurch eine Belebung des Tourismus. Helfen wir alle mit, um unseren Gästen ein gepflegtes Ambiente zu bieten, damit sie sich bei uns auch wohlfühlen. Eine Landesausstellung soll auch nachhaltig wirken, indem die Gäste auch in den Jahren danach zu uns kommen.

Leider gibt es auch schreckliche Nachrichten. Der Krieg in der Ukraine. Wer hätte gedacht, dass so etwas wieder kommt. Die Zerstörung und das menschliche Leid in den Kriegsgebieten sind enorm. Wir können nur durch finanzielle Hilfe und Aufnahme von Flüchtlingen mithelfen, diese Not zu lindern. Es zeigt uns aber, wie unsere Wirtschaft durch die Globalisierung anfällig ist und wie wichtig Eigenvorsorge werden kann. Beginnend bei der Nahrungsmittelerzeugung über Energie, aber auch bei Rohstoffen. Hoffen wir, dass dieser Krieg bald endet und die Menschen wieder in Frieden leben können. Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich aktiv bei der Spendensammlung und Unterstützung der Flüchtlinge und der ukrainischen Bevölkerung einsetzen.

Zum Schluss möchte ich noch unseren Keglern gratulieren! Ein langersehnter Traum ist wahr geworden. Sie wurden Meister in der höchsten Spielklasse! Wir alle freuen uns mit euch und sind stolz auf euch.

So wünsche ich uns allen ein gesegnetes Osterfest und einen schönen Frühlingsbeginn.

Ihr


Johann Mayer

Gemeindeamt
Am Markt 26
A-2304 Orth/Donau
Tel: (02212) 22 08
E-Mail: info@orth.at

 

Sprechstunden
am Gemeindeamt:
Neu ab 1. Mai 2019
Mo, Mi, Do, Fr: 8 – 12 Uhr
Dienstag: 13 – 19 Uhr

 

Sprechstunden
des Bürgermeisters:
Di: 17.00 - 19.00 Uhr
Do: 8.30 - 10.30 Uhr